Die Perle des Schwarzen Meeres: die Sehenswe��digkeiten, die Strae??, des Inns Odessa

Odessa – eine der urwe�zhsigsten Ste�Zte des Landes. Odessa an und fe�� sich – die Sehenswe��digkeit, aber braucht gentleman, bere�?mte Priwos und Deribassowski, das Odessaer Oper- und Balletttheater (zweiter nach der share this website Sche�Sheit within Europa) und die Potemkinski Treppe (gre?zt Check our website im Land), die Denkme��er „die Ge��tel des Ruhmes” auf den Grenzen der Verteidigung Odessa, das Spital, den Seeboulevard und die Halbrunde Fle�?he (1826-1829?? unbedingt zu besuchen.) mit dem Denkmal Rischelje, die Pale�?te Woronzowa, Naryschkinoj und Potozkis, das Uspenski Kloster (1824) Und das Priesterseminar, die Alte Be�Zse, den Odessaer Seehafen (gre?zt auf dem Schwarzen Meer) usw. Nicht das kleinere Interesse rufen die bezaubernden Strae??n die Puschkin–, Rischeljewski, Lanscheronowski, bere�?mte Moldawierin, den einzigartigen Komplex der unterirdischen Leistungen („die Odessaer Metro”), die Ruinen der te��kischen Festung im Park Tarases Schewtschenko, die Kirche Heiliger Marija Magdaliny, sowie die erstklassigen Muse